Unsere EinrichtungenWeltKinderLachen






Die Stiftung Seraphisches Liebeswerk Altötting (SLW) besteht seit 1889.
Sie betreibt an acht Standorten
in Bayern Einrichtungen der Kinder-
und Jugendhilfe, Kindertagesstätten, sowie fünf private, staatlich anerkannte Grund-, Haupt- und Mittelschulen, davon zwei Förderzentren für emotionale und soziale Entwicklung. [mehr…]


 

Anmeldung
23.04.2021


Von Langeweile keine Spur
'Sergej Fährlich' treibt sein Unwesen


Die ganze Sache begann eher unspektakulär, aber dennoch sehr erfreulich. Die Firma BB-Waagenservice aus dem Landkreis Regensburg, ihr kompetenter Ansprechpartner rund um Waagen, bewies ein Herz für Kinder und erfreute das Kinderheim in diesen herausfordernden Zeiten mit einer Spende.
Für jede Gruppe stand ein Überraschungspaket zur Abholung bereit. Aber als die Gruppen ihre Pakete öffneten fanden sie darin tatsächlich eine unerwartete Überraschung! Nämlich eine Schatzkiste, gesichert mit einer Metallkette und einem Zahlenschloss. Obendrauf lag ein Brief vom berüchtigten Gauner Sergej Fährlich! Die Kinder und Jugendlichen bekämen die „echten“ Überraschungspakete nur zurück, wenn sie eine Reihe superkniffliger Rätsel lösen! Aufgeben war natürlich keine Option! Und so nahm das Ganze seinen Lauf. Genau 4 Wochen lang, vom 17.02. bis 17.03., trieb der Gauner Sergej Fährlich sein Unwesen, und die PÄZianer haben sich wahrlich angestrengt! Sie haben Codes entschlüsselt, eine Geheimschrift entziffert, haben sportliche Aufgaben gelöst, im Internet recherchiert, Knobelspiele entwirrt, gemalt und einiges mehr. Und nicht nur die Kinder und Jugendlichen mussten sich den Herausforderungen stellen, auch die Erzieher und die Leitungsebene waren gefordert, denn wirklich keiner hat eine Ahnung, wer genau Sergej Fährlich eigentlich ist und wie er aussieht!


Foto
Die Fahne mit den Initialien des Gauners Sergej Fährlich: Sie ist als Teil der Schatzsuche entstanden, indem jede Gruppe/Abteilung ein Stück Stoff bedrucken musste und alle Teile dann zusammengefügt wurden. Foto:PZP

Am Ende haben sie schließlich ein superkniffliges Rätsel nach dem anderen erfolgreich geknackt und alle 76 PÄZianer wurden mit einem Happy Meal belohnt!
Und ganz nebenbei haben sie noch etwas Wunderbares erreicht! Sie haben dem lästigen Corona-Virus ein Schnippchen geschlagen. Seit nunmehr einem Jahr sind so viele gemeinsame Aktivitäten verboten, aber die PÄZianer haben zusammen etwas Herausragendes geschaffen. Im Lauf des Spiels, durch verschiedene Aufgaben, ist nämlich eine riesige bunte Fahne entstanden, auf der sich alle verewigt haben, von der Leitung über die Erzieher bis hin zu unserem jüngsten Kind in der Einrichtung. Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen. Ein großartiges Gemeinschaftsprojekt, das aufzeigt, wozu alle im Stande sind, was sie gemeinsam auch in schwierigsten Zeiten schaffen können! Jeder einzelne kann unglaublich stolz auf sich sein!

Durch die Unterstützung von BB-Waagenservice konnte der Gauner Sergej Fährlich ganz schön Abwechslung in die Bude bringen.
Sie sind neugierig geworden und wollen auch mal mit einem berühmt berüchtigten Meisterdieb und Gauner zusammenarbeiten? Dann spenden Sie einfach mit dem Kennwort „Sergej Fährlich“ an Sparkasse Parsberg
IBAN: DE36 7605 2080 0000 3502 64
BIC: BYLADEM1NMA und lassen sich überraschen. Der Gauner meldet sich dann umgehend und bespricht mit Ihnen den nächsten genialen Coup!




















» Spendenaktion
"Musiktherapie 2020"




Partizipation im PÄZ






Wir suchen Sie!

ab sofort

Sozialpädagogen/innen
Erzieher/innen,
Heilpädagogen/innen Heilerziehungspfleger/innen
(m/w/d)


» zu den Ausschreibungen




Spendenkonto:

Sparkasse Parsberg

IBAN:
DE36 7605 2080 0000 3502 64
BIC: BYLADEM1NMA