Unsere EinrichtungenWeltKinderLachen






Die Stiftung Seraphisches Liebeswerk Altötting (SLW) besteht seit 1889.
Sie betreibt an sieben Standorten
in Bayern Einrichtungen der Kinder-
und Jugendhilfe, Kindertagesstätten, sowie vier private, staatlich anerkannte Grund-, Haupt- und Mittelschulen, davon zwei Förderzentren für emotionale und soziale Entwicklung. [mehr…]


 

Anmeldung



Partizipation, also die volle Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, ist im Pädagogischen Zentrum St. Josef fest verankert und ein wichtiger Punkt im Selbstverständnis der Einrichtung. Die Mitbestimmung der jungen Menschen setzt eine Begegnung der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen auf Augenhöhe voraus und wird im Alltag des Pädagogischen Zentrums St. Josef kontinuierlich gelebt.


Petra Frank
Diplom-Psychologin
Beauftragte für Partizipation

Tel.: 09492 9432-151
Mail: petra.frank@pz-parsberg.de


Dieser Umgang erfordert Gespräche und Zeit und ist mit einem nicht unerheblichen Aufwand im sozialpädagogischen Tun verbunden. Die Resultate jedoch rechtfertigen in vollem Umfang das Anbahnen eines sensiblen Miteinanders im Haus:

  • Die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen hören genau hin, wie es dem Anderen geht.
  • Die Bedürfnisse eines jeden Einzelnen werden zur Sprache gebracht und in den verschiedenen Gremien behandelt.
  • Mögliche Probleme oder auch Konflikte im Zusammenleben können entweder schon im Vorfeld vermieden oder aber Lösungen angebahnt werden. 


Neben einer angenehmen Stimmung im Haus fördert das Beteiligungskonzept auch entscheidend das Demokratieverständnis und die Anerkennung einer pluralistischen Gesellschaft bereits bei den Kindern und Jugendlichen. Verschiedene Sichtweisen und Vorstellungen können nebeneinander bestehen, Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit unterschiedlichem Hintergrund werden akzeptiert und als bereichernd für das Pädagogischen Zentrum St. Josef in Parsberg angesehen.


Gemeinsam etwas auf den Weg bringen, das fördert entscheidend das Zusammenleben im Haus und trägt maßgeblich dazu bei, dass sich die Kinder und Jugendlichen im Pädagogischen Zentrum wohl fühlen. Nicht selten kommen aus den Reihen der jungen Menschen Vorschläge und Anregungen, die den Alltag im Haus bereichern und das pädagogische Arbeiten erleichtern (Akzeptanz von Regeln, positive Gesprächskultur).

Partizipation verfolgt nicht das Ziel einer völligen Freiheit und Alleinbestimmung der Kinder und Jugendlichen. Partizipation ist vielmehr ein begleiteter Prozess hin zu einem lebendigen und konstruktiven Miteinander, das den Einzelnen in seiner eigenen Entwicklung fördert und gleichzeitig einen verantwortungsvollen Umgang mit den Mitmenschen fordert!


Bausteine der Partizipationsarbeit:

  • Konzept (Auszug)
  • Kinderrechteordner
  • Beschwerdemöglichkeiten, Kummerkasten
  • Kinderrat, begleitende Erzieherkonferenz, Klausurtagungen
  • Kindervollversammlungen
  • Fester Bestandteil im Erziehungsalltag
  • Kinder-Konferenzen in Gruppen
  • Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen
  • Fortbildungen
  • Projekte aller Art       


   



Projekte des Kinderrates:

  • Teeny-Fasching (jährlich)
  • PÄZ Jugendtreff (Sommer 2015)
  • Handyregelung (Sommer 2015)
  • Raucherregelung (Herbst 2016)
  • Kinderrechte-Gedicht (aktuell)
  • PÄZ-Zeitung (in Planung)
  • Teilnahme Beteiligungspreis des BVkE
    (Bundesverband katholischer Einrichtungen) -> geplant 2017



Aktuelle Projekte:

  • Speckstein-Arbeiten
  • Gestaltung von Faschingsmasken
  • Errichtung einer Jausen-Station
  • Extrabreite Chill-Liege in Zusammenarbeit mit der Schule
  • Jahresprojekte in den einzelnen Gruppen

» Hintergrundinfos zu Kinderrechten







Partizipation im PÄZ





Wir suchen Sie!

Sozialpädagogen/innen
Erzieher/innen,
Heilpädagogen/innen Heilerziehungspfleger/innen
(m/w/d)


für die Betreuung von
einem oder zwei entwicklungsbeeinträchtigten Kindern in der eigenen Familie.


»Details zur Ausschreibung




Spendenkonto:

Sparkasse Parsberg

IBAN:
DE36 7605 2080 0000 3502 64
BIC: BYLADEM1NMA